Lieder aus der Bretagne und der Normandie.

Quelle: Liedersammlung DIAPASON Turquoise Vol 1. und andere Quellen.

Bearbeitet: Pia Winkler und Herbert Mayr

Titel Beschreibung Noten Beispiel-Link
La Flamande

Ein einfacher bretonischer Tanz (Pilé Menu) im 2/4 Takt, der früher im Kreis getanzt wurde, bei dem mit den rythmischen Stampfen der Holzschuhe (sabots) das Stroh gedroschen wurde. Typisch dabei der 1. Part, den ein Vorsänger singt, die Wiederholung wird von allen gesungen.

Die Tanzbeschreibung gibts hier: Pilé Menu

Grundstimmung: D-Dur

Icon Noten  
La Blanche Biche

Eines der vielen tragischen Balladen. Die Melodie ist von der Normandie bis ins Vendée verbreitet

Grundstimmung: A-Moll; zweistimmiger Satz

 Icon Noten YouTube - Complainte de la Blanche Biche
La Jument de Michao

Ein anderer Titel ist : J'ai vu le Loup, le Renard et la Belette. Ein in sehr vielen Versionen in Frankreich und Belgien verbreitetes Kinderlied. Hier in der bretonischen Variante. Der Wolf, der Fuchs und das Wiesel repräsentieren die drei Autoritäten - König, Adliger und die Kirche

Grundstimmung: D-Moll; Capo je nach Stimmlage

Das alte Lied ist sehr bekannt geworden durch Nolwenn Leroy

 Icon Noten YouTube - Nolwenn Leroy
J'ai vu le Loup, le Renard, le Lièvre

Eine weitere Version dieses bekannten Liedes. Diesmal eine aus dem Burgund. Etwas einfacher zu singen als die bretonische Variante von oben.

Grundstimmung: D-Moll; Capo je nach Stimmlage

 Icon Noten YouTube - Baltimore Consort - Custer Larue