Für alle, die ihr Schul-Französisch wieder etwas aufpolieren, reaktivieren oder neu starten wollen, bieten die Freunde Panazols e. V.  im Rahmen der VHS Neustadt Aisch im Sommersemester ab September 2020 wieder verschiedene Kurse an. Das Lerntempo richtet sich immer ganz nach den Kursteilnehmern.

Dozentin in diesem Semester ist unser Mitglied Christina Banciu (B1).

Details und Anmeldung erfolgen über der VHS Neustadt Aisch oder am ersten Abend direkt vor Ort. Siehe Programm VHS

Meldet euch an. Es macht viel Spaß und eine Partnerschaft lebt in erster Linie über die Sprache wink.


Kurs Französisch Niveau B1 – 4. Semester

Dieser Kurs richtet sich an Wiedereinsteiger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Wir üben in der Gruppe viele freie Gesprächssituationen für den Alltag.
Lehrmaterial: Voyages B1.

Zeit: jeweils Montag ab 20.09.2021 um 19:00 – 20:30
Ort: Markt Erlbach, Zennhäuser Weg 4, Caspar-Löner-Schule
Dauer: 15x

Link zur Online Anmeldung: Kurs RNAL2501

À bientôt

Wie jedes Jahr besucht uns der Motorrad Club aus Panazol, auch wenn unsere Kirchweih dieses Jahr wieder nicht stattfinden kann. Der Club Moto wird vom 20. bis 27.8. mit 6 Begleitpersonen des Comité de Jumelage Panazol (20.-25.8.) bei uns zu Gast sein

Das folgende Programm ist geplant:

Freitag, 20. August

Motorradfahrer:

12.00 h  Rothenburg Gasthof Rappen  Empfang: Rainer F., Werner + Birgit F.
              Mittagessen (Kostenübernahme FP), anschließend evtl. Stadtrundgang

15.00 h  Einchecken in Leonrod

18.30 h  Picknick in Leonrod mit deutschen Motorradfahrern
             (Orga: Rainer F., Erich E., Georg Sch., Dieter K.)

Comité de Jumelage:

18.30 h   Ankunft CJ in Adelsdorf
               (Empfang durch Werner + Birgit F., …)          

19.30 h   Abendessen Zenntaler Hof
              (mit Werner + Birgit F., … Reservierung Birgit F.)

Samstag, 21. August

Motorradfahrer:

09.00 h   Abfahrt Leonrod ins Taubertal in Begleitung deutscher Motorradfahrer
               Fahrt entlang der romantischen Weinstraße (Begleitung durch Rainer F., Erich E.,  Georg Sch., Dieter Kern)
               über Bad Mergentheim in Richtung Wertheim mit Café-Stopps in den Blumen geschmückten Dörfern

13.00 h   Mittagessen Sulzberg (Meterbratwurst) anschließend zum „Mittelpunkt Europas“ bei Veitshöchheim, zurück über Kitzingen

19.00 h  „Kirchweih“ Sportgelände TSV Markt Erlbach
               (Reservierung für 15 Pers. – frz. Gäste, Rainer F., Birgit – Erl. Rainer)
               Transport nach Leonrod mit Privat-PKW (Feuerbach, Fleischmann, …)

Comité de Jumelage:

10.00 h   Bad Windsheim, Treffen mit Frau Lutz, Leiterin des Schullandheims

12.00 h   Treffen mit Sylvie Feja in Ansbach, weiter nach Wolframs-Eschenbach
               Mittagessen und Stadtführung (Vorsitzender des PV W.-E.)                    

19.00 h   "Kirchweih“ Sportgelände TSV Markt Erlbach (s. oben)

 Sonntag, 22. August

xx.xx h    Gemeinsamer Ausflug (o. Motorrad)?  oder Ruhetag (?)
               Empfang durch 1. Bürgermeisterin
               kleiner Ortsrundgang?

18.30 h   Abendessen bei Georg Schuster (Hagenhofen)
               16 Pers. (frz. Gäste, Rainer + Renate F., Werner + Birgit F. Erich E., Dieter Kern)

Montag, 23. August

Motorradfahrer:

09.00 h   Bierstraße in Begleitung deutscher Motorradfahrer, Brauereien fränkische Schweiz
               Zwischenstopp Aufseß Kathi Bräu
               Mittagessen Bamberg, Bierkeller Brauerei Fäßla

Comité de Jumelage:

xx.xx h    Nürnberg? Treffen mit Peter Daniel Forster (Bezirksrat) nachm. o. abends?

Dienstag, 24. August

xx.xx h     Gemeinsamer Ausflug (o. Motorrad?) – Altmühlsee?

xx.xx h     frz. Abend (Einladung CJ), Ort wird noch festgelegt (Adelsdorf?)
                Transport nach Leonrod mit Privat-PKW     

Mittwoch, 25. August

Comité de Jumelage:

xx.xx h   Frühstück bei Gerhard Wagner, Frankenstr. 27, M.E.
              Rückfahrt nach Panazol

Motorradfahrer:

xx.xx h    München-Besuch (o. deutsche Beteiligung!)

Donnerstag, 26. August

08.30 h    Abfahrt nach Nürnberg (mit Privat-PKWs – Rainer F., Erich E., …)
                Stadtrundgang: Jakobsmarkt, Kettensteg, Färbergasse, Burg

12.30 h    Mittagessen in Nürnberg (Bratwurströslein o. Mauthalle)

15.00 h    Rückfahrt nach Leonrod
                Packen für Rückreise
                Abschiedsabend (Picknick in Leonrod, Orga FP)

 Freitag, 27. August

xx.xx h     Rückfahrt nach Limoges

Unser Mitglied Pia Winkler gestaltet dieses Jahr für das Markt Erbacher Ferienprogramm ein interessantes Programm für Kinder und Jugendliche an. Die Wundertütenchallenge gibt Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, sich künstlerisch zu betätigen, angeregt zu werden und für ihre Werke Aufmerksamkeit zu erhalten. Diese bekommen eine "Wundertüte" mit Materialien aus verschiedenen Material-Kategorien (Natur, Recycling, Papier, etc.). Daraus können die Kinder ihrer Phantasie frein Lauf lassen und etwas gestalten. Die Exponate werden dann ab dem 1.9. in der Bücherei im Bürgerhaus ausgestellt und prämiert.

Anmeldung über die Markt Erlbacher Ferienprogrammseite: Wundertüten-Challange

Weitere Infos in diesem Flyer:Wundertütenchallenge Flyer Markt Erlbach.pdf

Auf Grund der noch immer unsicheren Lage ist unsere nächste Mitgliederversammlung auf Montag der 13. September 2021 angesetzt worden. Den Rahmen der Versammlung werden wir zu gegebener Zeit hier auf unserer Home Page und dem Mitteilungsblatt ME bekannt geben.

Hier noch ein Appell an alle interessierten Vereinsmitglieder. Der Vorstand braucht für die Zukunft noch dringend Verstärkung in der Vorstandschaft.

Am Montag den 05.07.2021 fand in der Mediathek von Panazol die offizielle Vorstellung des Buches „1981 - 2021 – eine deutsch-französische Regionalpartnerschaft Mittelfranken, Bayern / Limousin, Nouvelle Aquitaine“ statt.

Auf Einladung der Stadt Panazol und des Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Panazol, Jean-Marc Bellezane, enthüllten die Autoren Sylvie Feja und Professor Menudier ihr Werk und dessen Entstehung vor einem begeisterten Publikum. Das 400-seitige Werk gibt beispielhaft eine Rückschau auf 40 Jahre Partnerschaften anhand der Gemeinden des ehemaligen Limousin, die mit deutschen Gemeinden eine Partnerschaft eingegangen sind.

Das Buch geht auch auf das Engagement politischer Persönlichkeiten ein, wie z.B. der Bürgermeister, aber auch der Partnerschaftsvorsitzenden, der Lehrkörper, der Bürger und der Jugendlichen, das zur Überwindung der doch beträchtlichen Hürden beitrug, die aufgrund der Erinnerung an die erlittenen Massaker, die vielfach noch in den Kommunen des Limousin lebendig war, bestanden. Das Werk zeugt davon, welchen Beitrag die deutsch-französischen Kommunalpartnerschaften im Hinblick auf Toleranz, Annäherung, Zusammenarbeit und Solidarität leisten.

Das Buch kann zum Selbstkostenpreis von zehn Euro beim Büro für Regionalpartnerschaften des Bezirks unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch in den Rathäusern der mittelfränkischen Partnergemeinden sowie im Buchhandel bezogen werden. Unser Verein hat auch ein Exemplar bekommen.

Ein paar weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie:Buchvorstellung 40 Jahre Partnerschaften

Der frz. Original-Beitrag aus dem Populaire de Centre: Les jumelages franco-allemands en revue